Prim. Univ. Prof. Dr. Matthias Rab

MOOCI. Digitale Qualitätssicherung für Plastische Chirurgie, Dermatologie & ZahnmedizinVorstand der Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie am Klinikum Klagenfurt am Wörthersee.

 

Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie auf höchstem Niveau betrieben ist die Symbiose von anspruchsvoller Chirurgie, gestalterischen Möglichkeiten und nachhaltigem Nutzen für die PatientInnen.

 

Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie strebt nach der Wiederherstellung von Funktion und Form sowie nach dem Schönen des Wunderwerks Mensch. Ästhetik, Proportion und Funktion gehen dabei Hand in Hand. Dies setzt stets eine intensive Auseinandersetzung mit den Vorstellungen des Patienten und eine damit zusammenhängende persönliche Zuwendung durch den behandelnden Arzt voraus.

 

Biographie

In Wien geboren. Nach der Matura und Medizinstudium blieb ich der Medizinischen Universität Wien treu und wurde 1995 zum Universitätsassistenten am Anatomischen Institut ernannt.

 

1997 wechselte ich als Assistenzarzt an die Klinische Abteilung für Plastische und Wiederherstellungschirurgie der Universitätsklinik für Chirurgie der Medizinischen Universität Wien, wo ich 2003 das österreichische sowie europäische Facharztdiplom „Fellow of the European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery“ (FEBOPRAS) erlangte.

 

Während meiner sechsjährigen Facharztausbildung führte mich mein Weg auch zu verschiedenen Forschungsaufenthalten in Europa und den USA. Davon fand auch einer an der John Hopkins University in Baltimore/USA für 1 Jahr statt. Zur Verbesserung und Abrundung meiner Kenntnisse auf dem Gebiet der Handchirurgie zog es mich bereits 2004 zum ersten Mal an die Klinik für Handchirurgie nach Bad Neustadt/Saale in Deutschland. Nachdem ich dann in Wien an der Universitätsklinik für zwei Jahre als Oberarzt tätig war, wechselte ich 2005 abermals an die Klinik für Handchirurgie in Bad Neustadt/Saale und war dann dort für zwei Jahre als Oberarzt tätig.

 

Im Jahr 2006 erlangte ich an der Medizinischen Universität Wien auf dem Gebiet der Wiederherstellung von Gesichtsbewegungen nach Fazialislähmung meine Habilitation und die Lehrbefugnis für das Fach Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie.

 

Von Juni 2007 bis Oktober 2009 war ich als Oberarzt und stellvertretender Abteilungsvorstand an der Abteilung für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie am Wilhelminenspital der Stadt Wien tätig. In diesen zwei Jahren konnte ich unter anderem meine Erfahrungen in der Chirurgie der weiblichen Brust, rekonstruktiven Chirurgie am Gesicht und Hals sowie in der ästhetischen Chirurgie festigen.

 

Im Oktober 2009 bis Juni 2010 übernahm ich, als damals jüngster chirurgischer Abteilungsvorstand im deutschsprachigen Raum, die Verantwortung an der Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie in Bad Neustadt/Saale innerhalb des Rhön-Klinikum Konzerns.

 

Trotz dieses überaus reizvollen neuen Tätigkeitsbereiches im Ausland folgte ich im Juni 2010 der Berufung wieder nach Österreich zurück und wurde zum Vorstand der Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie am Klinikum Klagenfurt am Wörthersee ernannt.